Walter Möller

Aus MN-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Walter Müller
avatar-454.jpg
Bekannt als {{{PSEUDONYM}}}
Geboren 20. März 1990
 in Klapsmühltal (Fuchsen)
 (32 Jahre alt)
Gestorben Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „{“
 im Alter von 32 Jahren
Tätigkeit {{{BERUF}}}
Wohnort Klapsmühltal (Fuchsen)

Hofjustizrath
14. November 2010 — 14. Dezember 2010

Vorgänger Manfred Hilgenbecker
Nachfolger Christiane Bergmann-Roh



Hofrath für Äußeres
seit dem 14. Dezember 2010

Vorgänger Gordon P. Shumway
Nachfolger {{{NACHFOLGER}}}

Beachten Sie bitte den Hinweis zu Personen!

Walter Müller (* 20. März 1990 in Klapsmühltal, Fuchsen) ist Bürger, Politiker, Unternehmer und Sportler. Derzeit ist er Hofrath für Äußeres des Freistaats Fuchsen.

Leben[Bearbeiten]

Nach erfolgreichem Schulabschluss absolvierte er eine sehr gute Ausbildung in Sportmanagement. Aufgrund diverser Planungsschwierigkeiten und finanzieller Engpässe arbeitete er anschließend in mehreren Gelegenheitsberufen, bis er sich selbstständig machte. Er gründete daraufhin WM-Sport.

Im Juni 2010 wurde Walter Müller zum Staatssekretär im Staatsjustizhof berufen. Durch seine gute Arbeit wurde er kurz darauf im Juli zum Staatsrath für Recht ernannt. Nach der Wahl des Hofkanzlers Gordon P. Shumway wurde er zum Generalbotschafter berufen. Vom 14. November 2010 an war er Hofjustizrath und somit Nachfolger von Manfred Hilgenbecker, welcher diesen Posten aufgrund seiner Wahl zum Volksversammlungsvorsitzenden abgab. Mit dem neuen Hofkanzler Alexander Müller ab dem 14. Dezember 2010 wurde Walter Müller zum Hofrath für Äußeres berufen.

Wirtschaft[Bearbeiten]

wmsportlogo.png
Logo von WM-Sport

Anfang August 2010 gründete Müller das Unternehmen WM-Sport. Diese Firma produziert und vertreibt Sportartikel aller Art.

Das Unternehmen nahm am Anfang einen Kredit bei Gordon P. Shumways Pantoffel-Manufaktur Fuchsen. Dieser wurde dann schnellsten abbezahlt.


Dieser Abschnitt bezieht sich auf eine anhaltende Entwicklung.
Er spiegelt den Stand vom 23.12.2010 wider.

Das Unternehmen hat derzeit 53 Mitarbeiter, davon sind 33 Facharbeiter und 3 Verwaltungsangestellte.

Sport[Bearbeiten]

Müller ist seit jungen Jahren ein sehr engagierter Sportler und Leichtathlet. Bei den Mikrolympische Sommerspiele 2010 in Chinopien trat er erstmals international auf. Er startete in elf Diziplinen und kam bei den Leichtathletikdisziplinen bei sieben Starts sechs Mal auf einen der ersten zehn Plätze. Die größten Erfolge feierte er im Weitsprung und im Hundertmetersprint. Er wurde jeweils Zweiter und war damit erfolgreichster Sportler Fuchsens bei diesen Spielen.

Anfang Oktober 2010 gründete Walter Müller, den Verein SpVgg Klapsmühltal. Er ist Präsident, Trainer, Manager und Sportdirektor. In der ersten Saison der Fuchs-O-Space Fuchsliga belegte die SpVgg den vierten Platz, womit man knapp am Ziel, unter die ersten Drei zukommen, vorbeischrammte.

Walter Müller nahm im Februar 2011 am traditionsreichen PFGK teil. In der Qualifikation und beim eigentlichen Rennen belegte er jeweils den zweiten Platz.