Karl Harvald zu Schnitzelberg

Aus MN-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Karl Harvald zu Schnitzelberg
avatar-237.gif
Bekannt als {{{PSEUDONYM}}}
Geboren 29. August 1963
 in Randficht (Fuchsen)
 (58 Jahre alt)
Gestorben Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „{“
 im Alter von 58 Jahren
Tätigkeit {{{BERUF}}}
Wohnort Fuchsen

Oberster Richter Fuchsens
seit dem 30. September 2009

Vorgänger Frederic Aichberger
Nachfolger {{{NACHFOLGER}}}

Beachten Sie bitte den Hinweis zu Personen!

Karl Harvald zu Schnitzelberg ist ein Sohn des Fürst Schnitzelberg, ehemaliger Hofkanzler und derzeit Oberster Richter Fuchsens.

Leben[Bearbeiten]

Karl Harvald zu Schnitzelberg wurde am 29. August 1963 als Sohn des Fürst Schnitzelberg und Regent über das Fürstentum Schnitzelberg geboren. Nach der Umwandlung des Fürstentums in den demokratischen Freistaat Fuchsen im Jahr 2004 reise er mit seinen Eltern aus. Nach gerade einmal vier Jahren erfüllte ihn die Sehnsucht und er kehrte in sein Heimatland zurück. Seitdem engagierte er sich politisch.

Politik[Bearbeiten]

Nach seiner ersten Amtsperiode als Hofkanzler in Fuchsen engagierte er sich außerpolitisch. Ende 2009 wurde er zum obersten Richter gewählt. Zur neuen Legislaturperiode ließ er sich erneut für die Wahl zum Hofkanzler aufstellen und erhielt hundert Prozent der abgegebenen Stimmen. Ab Januar 2010 war somit wieder Karl Harvald zu Schnitzelberg Regierungschef des Freistaates. Im April 2010 wurde er in seinem Amt bestätigt; es gab keinen Gegenkandidaten. Bei der Wahl im August 2010 unterlag er im zweiten Wahlgang dem Gegenkandidaten Gordon P. Shumway. Seit dem 26. September 2010 bekleidet Herr zu Schnitzelberg den Posten des Obersten Richters des Freistaates Fuchsen und wurde seitdem dreimal in seinem Amt bestätigt, zuletzt am 14. Oktober 2011.